Startseite Sternbilder Fotogalerie Infostand Kontakt

Huckepack - Fotografie

Kamera montiert auf einem Refraktor

Wer in der glücklichen Lage ist ein Teleskop mit parallaktischer Montierung zu besitzen, sollte für einen einfachen Einstieg in die faszinierende Welt der Astrofotografie vorerst nur einmal mit Kamera und Objektiv hantieren.

Dazu wird der Fotoapparat meist über den Leitrohrschellen parallel zum Fernrohr befestigt. Bei Montierungen wo sich die Gegengewichtsstange mitdreht, kann es aus Gewichtsgründen sinnvoll sein, die Kamera dort anzubringen. Ein zusätzlicher Kugelkopf ermöglicht weitere Freiheitsgrade.

Je nach Montierung, gut ausbalanciert und exakt Eingenordet, gelingen so mit einem Teleobjektiv bei Windstille Einzelbelichtungen von mehreren Minuten. Als nächsten Schritt kann die Einzelbelichtungszeit mit Hilfe der Nachführkontrolle (Guiding) merklich gesteigert werden. Die Korrektur erfolgt entweder manuell durch permanentes Beobachten eines Leitsterns im Fadenkreuzokular und entsprechender Betätigung der Richtungstasten. Oder vollautomatisch mit einer zusätzlichen Filmkamera und einer Guidingssoftware welche die Korrekturen an die Teleskopsteuerung (z.B. Autoguidingport ST-4) sendet.

Die Königsklasse ist danach das Fotografieren durch das Teleskop. Der Sachverhalt für gelungene Aufnahmen ist dabei nicht mehr ganz trivial und in ein paar Sätzen erklärt. Diese Hompage richtet sich vorallem an Einsteiger, so sind die präsentierten Fotos in der Galerie im allgemeinen ohne Nachführkontrolle entstanden.

M31 - Piggyback + Autoguiding

Messier 31
EF 300/4.0L
Canon EOS 5dmk2
6x10min Blende 5.6
50/250 Borg / DMK21
05.11.2010

NGC 7023 Irisnebel - Aufnahme durchs Teleskop

NGC 7023
Apo 127/660mm
SBIG STL-11k / -35°C
LRGB 200:100:100:100min
Dualchip
23.10.2011